Evang. Kirchengemeinde Seelbach

Aktuelle Infos zu den Reisen:

 Das biblische Land „Jordanien“ haben viele Reiseteilnehmer fest ins Herz geschlossen.

 

Inzwischen ist der Zuspruch sehr groß, so dass wir rechtzeitig Plätze reservieren.

Die nächste Reise findet im Herbst statt: 

Auf ursprünglichen Pfaden – eine naturverbundene Reise durch Jordanien (25.10. bis 1.11.2019)

Unsere Reise startet in Amman. Dieses Mal wollen wir den quirligen Basar besuchen. Glücklicherweise liegt unser Hotel in der Nähe.

Der erste biblische Ort, den wir besuchen,  wird die Taufstelle Jesu sein, die am Jordan unter dem Meeresspiegel liegt. Sie ist ein berührender Kraftort, der  hinter einem urtümlichen Tamariskenwald liegt.

Unzählige frühchristliche Kirchen säumten damals den Jordan. Heute können wir über diese intensive Bautätigkeit der ersten Christen nur staunen.

Nicht weit entfernt befindet sich das Tote Meer. Hier lassen wir uns tragen von den salzig – öligen Fluten und gönnen uns eine „verjüngende Matschmaske“.

Auch der Berg Nebo, den wir mit dem alten Mose in Verbindung bringen und die älteste Landkarte des Heiligen Landes in Madaba werden wir besuchen. In dieser gemütlichen Stadt werden wir auch Zeit zur freien Verfügung haben.

Auf historischen Strecken fahren wir durch Orte mit alttestamentlichen Namen – die Königsstraße birgt bis heute noch unentdeckte Schätze der Vergangenheit und so manches Geheimnis werden wir lüften.

Es erwartet uns nun eine sehr rustikale Unterkunft: Wir übernachten in einem Ort, der  an die palästinensische Bauweise erinnert. Dana, im Naturschutzgebiet gelegen, lässt uns abtauchen in vergangene Zeiten. Selbstverständlich werden wir in dieser außergewöhnlichen Gegend auch eine Wanderung unternehmen.

In Petra , die rosarote Felsenstadt, werden Wege wählen, die nicht jeder Tourist zu sehen bekommt, gesäumt von Höhlen, Gräbern und Farben der Natur. So werden die alten Nabatäer sehr anschaulich unsere unsichtbaren Gastgeber werden.

Dann öffnet das Wadi Rum seine majestätischen Tore. Wir nennen das Wadi Rum inzwischen „die Kathedrale des lieben Gottes“. Wadi Rum, übersetzt „das Tal der Höhen“ bietet eine grandiose Filmkulisse. Wir werden auf Jeeps durch die biblische Wüste Midian getragen, in der Mose die Schafe seines Schwiegervaters hütete. Wenn die Sonne untergeht, werden wir am Feuer sitzen, beduinisch speisen und den Sternhimmel betrachten. Der Wunsch nach einer kraftvollen Dusche wird in Aqaba erfüllt. Dort genießen wir auch das Wasser des Roten Meeres. Tarek, unser legendäre Gewürzhändler erwartet uns bereits mit einem Zimttee.

Rückflug von Aqaba nach Amman -  bei guter Sicht erleben wir „Jordanien von oben“.

 

Passt Ihnen der Termin im Herbst nicht?

Dann werden wir vom 2. bis 9. Februar 2020 wieder eine Reise anbieten.

Im Winter ist die Sehnsucht nach Licht und Wärme bei uns groß.

Daher wollen wir uns in der warmen Achse Jordaniens aufhalten und die großartigen Sehenswürdigkeiten in den Bergen als Tagesausflüge gestalten.

Die Standortreise (etwa 2 sehr angenehme Hotels) ermöglicht uns flexibel dem Wetter in den Bergen zu begegnen und uns die sonnigen Tage auszuwählen.

Auch hier sind alle Höhepunkte Jordaniens vereint.

Die Wüstenoase Aqaba wird uns eine erwärmende Gastgeberin sein. Badehose nicht vergessen! Das Tote und das Rote Meer rufen uns.

 

 


 


 

 Besuchen Sie doch mal Rania Tours...

 

Drucken
Evang. Kirchengemeinde Seelbach • Friedhofweg 1 • 77960 Seelbach

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de